TAG 1

HM 2219  T 5h 58min  A 11,8 km/h  M 44,7 km/h  D 70,4 km

Auf geht's! Um 8.15 Uhr sind wir losgefahren Richtung Röhrlmoos. Schon bald mussten wir unserern Plan ändern. Ein Pilgerzug auf den Weg nach Röhrlmoos zwang uns zu einen Umweg von 100 Hm. Steil und steinig ging's hinab nach Glashütte.

Von dort bis zur Bayraalm war nicht viel geboten. Man merkte gleich wenn sich 3-Gang Touristen auf den Wegen befinden ist es der falsche Platz für MTB'ler. Interessanter wurde das ganze ab der Bayraalm. Weggeschwemmte Wege, fortgespülte Brücken und kleine Muren begleiteten uns bis zur Erzherzog-Johann Klause. Bei der Klause gönnten wir uns eine kleine Brotzeit. Die ganzen Münchner Moser Biker vermiesten uns unsere Pause. Schrecklich diese Biker-Massen. Der Gesamt-Höhenmesser zeigte schon wesentlich mehr an als berechnet. Peter kritisierte schon etwas meine Plandaten. Der ganze erste Tag entpuppte sich als technisch sehr anspruchsvoll, immer wieder waren Singletrails und Hochwasserbeschädigte Wege zu bewältigen. Als sportliche Höchstleistung geriet dann die Auffahrt von Nesseltal zum Brünnsteinhaus.

Rampen mit bis zu 30% und eine Schiebe/Trage Strecke mit nicht weniger Steigung hatten wir zu überwinden. Ausgesprochen angenehm verlief der Hüttenabend. Ein Pärchen aus Kiefersfelden versuchte uns einen Schrecken über die morgige Kaiserdurchquerung einzureden. Mit einen Bergfex aus Rosenheim laberte ich noch bis spät abends.

Zurück Nach oben